Herzlich Willkommen auf den Seiten der Landesgruppe Mitte-Ost des Deutschen Dalmatiner Clubs von 1920 e.V.

Hervorgehoben

Der Deutsche Dalmatiner Club  von 1920 e.V. ist ein Zusammenschluss von Mitgliedern, die sich für den Dalmatiner interessieren und seine reinrassige Zucht fördern und schützen wollen.
Der DDC  ist seit 1920 der älteste zuchtbuchführende Verein für die Rasse Dalmatiner unter dem Dach des Verbandes für das deutsche Hundewesen (VDH) in der Fédération Cynologique Internationale (FCI).

Unsere Landesgruppe betreut die Bundesländer Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Wir wünsche allen Besuchern viel Spaß beim Durchstöbern unserer Seiten..

   

 

Vorstellung neue 1. Vorsitzende

Liebe Mitglieder,

ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass auf der Mitgliederversammlung am 23.06.2018 in Gunningen Frau Prof. Dr. jur. Ursula-Isabel von der Grün zur 1. Vorsitzenden unseres Vereins gewählt wurde.

Frau Prof. Dr. von der Grün ist langjähriges Mitglied und unserer schönen Rasse Dalmatiner seit ihrer Kindheit sehr verbunden. Eine ausführliche Vorstellung zu ihrer Person werden wir in der nächsten Ausgabe der Dalmatinerpost veröffentlichen. Die Kontaktdaten auf unserer Homepage und in den Printmedien wurden angepasst, so dass Sie ab sofort auch direkt Verbindung zu unserer neuen 1. Vorsitzenden aufnehmen können.

Im Namen des Vorstandes wünsche ich Frau Prof. Dr. von der Grün in ihrem neuen Amt ganz viel Freude und Energie für die bevorstehenden Aufgaben.

Im Namen des Vorstandes
Andrea Dröppelmann
Geschäftsführerin

Einladung zur Doppelausstellung in Paaren im Glien

***Achtung! Verlängerung des Meldeschluss für unten beschriebene Doppelausstellung bis einschließlich 05.07.2018!

SPEZIAL-RASSEHUNDE-DOPPELAUSSTELLUNG FÜR DALMATINER 2018

der Landesgruppe Mitte-Ost und der Landesgruppe Hanse-Nord im Deutschen Dalmatiner-Club von 1920 e. V., mit der Vergabe der Anwartschaften für die Titel:
Deutscher Champion V D H / C l u b
Deutscher Veteranenchampion V D H / C l u b
Deutscher Jugendchampion V D H / C l u b

Ort und Termin: Erlebnispark Paaren im Glien, Gartenstrasse 1, 14821 Schönwalde-Glien am 14./15.07.2018

14.07.2018
Veranstalter: LG Mitte-Ost
Ausstellungsleiter/-in:
Sonderleiterin: Gabriele Richter
Richter/-in: Silvia Jäckel (D)
Meldestelle: Gabriele Richter, Karl-Marx-Str. 53
15712 Königs Wusterhausen, Tel.: 03375/292585
E-Mail:
Überweisungen an: Gabriele Richter
IBAN: DE14 1009 0000 3145 6930 03
Berliner Volksbank

15.07.2018
Veranstalter: LG Hanse-Nord
Ausstellungsleiter/-in:
Sonderleiterin: Katrin Wollert
Richter/-in: Stefanie Langanke (D)
Meldestelle: Katrin Wollert
Neue Dorfstr. 1
24649 Wiemersdorf
Überweisungen an: Gabriele Günter
IBAN: DE 10 2019 0109 0003 3840 00
Volksbank Stormarn

1. Meldeschluss: 18. Juni 2018
2. Meldeschluss: 02. Juli 2018
unwiderruflich (Posteingang); später eingehende Meldungen können für den Katalogeintrag nicht mehr berücksichtigt werden. Der betreffende Hund kann auf Wunsch außer Konkurrenz starten und gerichtet werden.

Meldegeld: € 30,00/35,00 für den 1. Hund, für jeden weiteren Hund des gleichen Besitzers € 26,00/31,00
(1. /2. Meldeschluss) außer Baby-, Jüngsten- und Veteranenklasse € 20,00/25,00
Fun- Klasse € 15,00
Zuchtgruppen und Nachzuchtgruppen oder Paarklassen sind meldegeldfrei
Überprüfung einer Hündin zum erneuten Zuchteinsatz € 10,00
Junior- Handling bzw Kind und Hund € 12,00
(Die Meldegelder verstehen sich incl. 7 % Mehrwertsteuer und sind auf die jeweiligen Konten zu überweisen. Ist bis zur Veranstaltung kein Zahlungseingang auf dem Konto ersichtlich,
ist die Überweisung in geeigneter Form nachzuweisen, z.B. durch Überweisungsbeleg. Bei Zahlung an der Tageskasse wird ein Aufschlag von 3 Euro erhoben.)
Only for foreign exhibitors payment at the showground without extra charge possible!

Zeitablauf:

08.30 Uhr Einlass der Hunde
10.00 Uhr Beginn des Richtens, ca. 14.30 Uhr Ende des Richtens,
ca. 14.45 Uhr Zuchtgruppen- und Nachzuchtgruppenwettbewerb, Junior- Handling, Siegerehrung.
ca. 17.00 Uhr Ende der Zuchtschau

Meldezahlbedingte Richteränderungen vorbehalten!

Die Aussteller verpflichten sich zur Teilnahme an der Siegerehrung.

Zuchtgruppen etc. können bis zum Tage der Ausstellung gemeldet werden. Meldungen von Zuchtgruppen, die bis zum Meldeschluß eingegangen sind, werden im Katalog mit aufgeführt. Voraussetzung für die Teilnahme am Zuchtgruppenwettbewerb ist, daß die Hunde in der Zuchtgruppe bei der Ausstellung mindestens in der Ju­gendklasse gemeldet waren und den Formwert „Gut“ erhalten haben.
An der Entscheidung um den besten Hund des Tages nehmen der tagesbeste Rüde, die tagesbeste Hündin, der tagesbeste Junghund, der Sieger und die Siegerin der Ehrenklasse und der tagesbeste Veteran teil.

Veterinärbestimmungen:
Die Zuführung der Hunde wird amtstierärztlich überwacht.
Die Hunde, die zu dieser Veranstaltung gebracht werden, müssen nachweislich mindestens drei Wochen vor der Veranstaltung gegen Tollwut geimpft worden sein (Impfausweis/EU-Heimtierpass mitbringen). Die Tollwutschutzimpfung ist, vom Tag der Impfung an, 12 Monate gültig. Eine längere Gültigkeit muss durch entsprechende Eintragung im Impfausweis bzw. im EU-Heimtierpass im Feld „Gültig bis“ nachgewiesen werden. Wenn bei einem gegen Tollwut geimpften Hund vor Beendigung der Gültigkeit der bestehenden Impfung die Nachimpfung gegen Tollwut erfolgt, so entfällt die so genannte 3-Wochen-Frist.

Zuchtschaubestimmungen:
Es gilt das Ausstellungsreglement von FCI und VDH. Zugelassen und in den Katalog aufgenommen werden nur solche Hunde, die am Tage der Schau mind. 6 Monate alt sind. Ausgenommen Meldungen in der Baby- Klasse unter 6 Monate mit gültigem Impfschutz. Die Hundebesitzer dürfen nicht von VDH-Ver­anstaltungen ausgeschlossen sein.
Meldungen können nur mit offiziel­lem Meldeschein oder durch Onlinemeldung vorgenommen werden. Die Klassen finden Sie auf dem Meldeschein. Neben dem Impfpass ist die Ahnentafel des Hundes mitzubringen. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Schäden, Verlust oder Diebstahl. Meldung verpflichtet zur Zahlung des Meldegeldes, das nicht zurück erstattet werden kann.
Eine Fun- Klasse wird ausgeschrieben. Zu diesem Wettbewerb können Dalmatiner mit zuchtausschließenden Merkmalen wie z. B. Platten oder Blauaugen etc. gemeldet werden. Diese erhalten keine Formwertnote, werden aber bewertet und platziert.

Fimluft geschnuppert….

Filmluft geschnuppert

Am 16.08.2017 gab es eine E-Mail von der Fa. C3 Creative Code & Content GmbH, in der ein / eine Dalmatiner-„Darsteller / -in“ für einen Werbespot der Deutschen Bank zum Thema „Mit dem Finanz-Check bringt man Ordnung in seine Finanzen und hat den Überblick“ gesucht wurde.
Die Szenenbeschreibung lautete wie folgt:
„Unter dem Begriff „Ordnung schaffen“ werden verschiedene Szenen in dem Film dargestellt, in der eine Person Ordnung in seinem Leben schafft. Die Szenen sollen das Thema „Ordnung“ auf den Punkt bringen und darstellen, dass es für jeden und überall wichtig sein kann, bestimmte Gegenstände in Reih und Glied zu bringen. Die Szenen werden auf das Thema zugespitzt dargestellt. Es werden geordnete Gegenstände gezeigt oder mit überspitzten und ungewöhnlichen Momenten gemischt. Die inszenierten Szenen werden im Schnitt so arrangiert, dass der Zuschauer eine Steigerung der Ordnung wahrnimmt und erkennt. Ordnung auf dem Tisch, Ordnung in den Schränken, Ordnung zu Hause und auf der Straße etc. und eben Ordnung auf dem Dalmatiner-Fell, die Punkte sortieren sich neu.“
Und so etwa soll der Inhalt des Werbespots sein:
„Eine ältere, sehr mondäne Dame gibt ihrem Dalmatiner gerade einen sehr aufgeräumten, fast nach französischer Küche wirkenden Teller, mit Hundefutter. (Dabei ist lediglich der Kopf des Hundes zu sehen).
Die Dame stellt sich anschließend vor einen Spiegel (in ihrem sehr aufgeräumt wirkenden Haus), setzt sich ganz akkurat einen Hut auf den Kopf, greift sich eine sehr ordentlich zusammen gelegte Hundeleine und verlässt, nachdem der Hund sein Mahl beendet hat, ihr Haus. Während die Dame mit ihrem Dalmatiner Gassi geht, sehen wir zum ersten Mal ihre komplette Ordnungsliebe. Sogar die Punkte an ihrem Hund sind akkurat geordnet, wie mit einem Lineal gezogen über den Körper verteilt.“

Gesucht wurde ein Hund, der nicht zu aufgeweckt ist, ein Drehteam um sich herum aushalten kann ohne vor der Kamera nervös zu werden und auch mit einer anderen Person (der Darstellerin) Gassi geht. Da der Dreh in Berlin stattfinden sollte, waren „Darsteller“ ab Berlin oder Umgebung bevorzugt und am Drehtag waren gerne zwei Hunde gewünscht, falls ein Hund doch zu nervös wird. Es gab zahlreiche Bewerber und wir waren überrascht und erfreut zugleich, dass letztendlich die Wahl auf Benni (Unit von Reinhold´s Hüsung) und Goldi (von der Gold-Ulme) fiel.

Nun begann der interessante Teil: Der Dreh fand am 30.08.2017 in Kleinmachnow statt. Der Einsatz der Hunde war für 10.30 Uhr vorgesehen und wir sollten um 08.00 Uhr dort sein, wegen der Vorbereitungszeit für die „Neuordnung der Punkte“. Nach der Vorstellung der Produktionsleitung, sollte dies durch Schminken geschehen. Um zu testen, ob das funktioniert und, um sicher zu gehen, dass am Drehtag nichts schief geht, verabredeten wir, dass einen Tag vorher Goldi von einer Maskenbildnerin geschminkt wird. Gesagt, getan. Zunächst versuchte die Maskenbildnerin mit weißer Wasserfarbe die Intensität der Flecken abzuschwächen. Das gefiel Goldi sehr, erhielt sie doch dadurch zusätzliche Streicheleinheiten und außerdem Abkühlung, denn es war sehr warm an diesem Tag. Aber dann sollte Schminke aus der Spraydose aufgesprüht werden, wobei sie ausgerechnet am Hinterteil damit begann. Da spielte Goldi nicht mehr mit. Nicht nur das Geräusch der Spraydose machte sie misstrauisch, sondern vor allem, weil sie nicht sehen konnte, was da hinten passierte. Selbst die besten Leckereien konnten sie nicht mehr von ihrem sichern Platz unter dem Tisch hervorlocken. Die Maskenbildnerin und wir waren uns einig, dass hier eine andere Lösung her musste, was der Produktionsleitung entsprechend mitgeteilt wurde.
Am 30.08.2017 trafen wir uns dann in Kleinmachnow. Es war wieder ein heißer Tag. Die Dreharbeiten hatten schon begonnen. Überall im Haus und Garten wuselte das Drehteam, waren Lampen und andere erforderliche Utensilien aufgestellt. Die Hauptdarstellerin zeigte sich in einem schicken weiß-schwarzen Kleid (Deshalb die Wahl auf weiß-schwarze Dalmi´s).
Vanessa mit Benni und ich mit Goldi wurden von allen freundlich begrüßt und wir fanden ein schattiges Plätzchen im Garten hinter dem Haus. Dort warteten wir auf unseren Einsatz bzw. darauf, welche Lösung für die Punkte-Neuordnung gefunden wurde. Wir mussten nicht lange warten, dann wurden grüne runde Aufkleber gebracht, die in gewünschter Ordnung auf Benni´s linker Seite aufgebracht werden sollten. Folglich sollte für das gewünschte Ergebnis nach dem Dreh die endgültige Bearbeitung am Computer erfolgen.
Dann kam Goldi´s Einsatz: Sie durfte den Dreh mit dem Futter erledigen, was ihr nicht schwer viel. Zwei kurze Aufnahmen aus verschiedenen Perspektiven und alles war im Kasten. Danach war Benni an der Reihe: Gassi-Gehen. Als erfahrener Aussteller machte er das natürlich vorzüglich.
Das Drehteam und die Akteure waren von dem vorbildlichen, unkomplizierten, ruhigen und lieben Verhalten der beiden Dalmi´s sehr beeindruckt.
Inzwischen war es Mittagszeit, als Benni und Goldi ihre Arbeit erledigt hatten. Zusammen mit dem ganzen Team nahmen wir eine leckere Mahlzeit ein und verabschiedeten uns danach.
Es war ein spannender Tag für uns. Der Werbespot soll im Dezember zu sehen sein und läuft aber bereits in einigen Filialen der Deutschen Bank. Die Produktionsleitung hat versprochen, den Link zu schicken. Wir werden ihn dann auf den HP´s des Clubs und der LG veröffentlichen.

Gabriele Richter